Aktuelles > Aktuelles > News > Schwarzer Gürtel für Achim Kowalski

Schwarzer Gürtel für Achim Kowalski

Geschrieben von Achim am 29. März 2015

Prüfung mit Bestnoten bestanden

danpruefung.jpg

In Viersen gingen jetzt die Danprüfungen im Taekwondo auf Landesebene über die Bühne.

Aus ganz Nordrhein-Westfalen waren die Prüflinge zu dieser speziellen Schwarzgurt-Prüfung für die Altersklasse ab 40 Jahren angereist. Drei Großmeister bildeten das Prüfungskomitee und überwachten streng die Erfüllung der Prüfungsanforderungen für die einzelnen Dan-Graduierungen.

Als einziger Kämpfer aus Borken nahm Achim Kowalski nach einer fast zehnjährigen Trainings-Vorbereitung an dieser Prüfung teil. Begleitet und unterstützt wurde er von seinen beiden Vereinstrainern Frank Voots (2.Dan) und Mario Miko (5.Dan).

Bei den Schwarzgurt-Prüfungen im Taekwondo sind fünf Disziplinen zu durchlaufen:

Formenlauf (Poomsae), Einschrittkampf (Ilbo-Taeryon), Selbstverteidigung (Hosinsul), Freikampf (Kyorugi) und zum Abschluss der
Bruchtest (Kyokpa), bei dem es gilt, mehrere Bretter unterschiedlicher Stärke mit Hand - und Fußtechniken zu durchschlagen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss aller Disziplinen mit Betnoten nahm Achim Kowalski vom Borkener Taekwondo-Club dann stolz seinen schwarzen Gürtel in Empfang.

 

schwarzerGuertelfuerAchim.jpg